So langsam kann man von einem Aktienportfolio sprechen…

Für dieses Jahr habe ich mir ja unter anderem vorgenommen, endlich mal ein bisschen in Aktien zu investieren. Eigentlich wollte ich letztes Jahr schon damit anfangen, allerdings hat sich das wegen diverser Gründe doch etwas verzögert. Mittlerweile bin ich aber tatsächlich aktiv geworden in Sachen Aktien.

Zunächst die Frage, welche Strategie man verfolgen möchte. Setzt man auf Wachstumsaktien? Möchte man werthaltige Aktien zur Vermögenssicherung? Sollen es regelmäßige Dividendenausschüttungen sein? Vielleicht auch ein paar spekulative Titel? Dafür muss man sich klar sein, welches Ziel man verfolgt. Da ich es auf passives Einkommen abgesehen habe und Cashflow erzeugen möchte, habe ich mich entschieden Dividendentitel zu kaufen, die mir eine regelmäßige und stabile Ausschüttung versprechen. Gerade auf dem amerikanischen Aktienmarkt wird man in diesem Bereich fündig. Ich möchte mir Monats- und Quartalszahler so ins Portfolio legen, dass ich regelmäßige monatliche Dividenden erziele. Zur Berechnung habe ich mir hier ein kleines Tool in Excel programmiert, welches mir hilft, die geplante Investitionssumme so auf mehrere Titel zu verteilen, dass die Dividende in etwa gleich hoch über die Monate verteilt ist.

Für den Beginn habe ich mir 4 Titel rausgesucht, die für dieses Jahr im Fokus stehen und bei denen ich erste Positionen aufgebaut habe, die ich in den Folgemonaten ausbauen werde. Es handelt sich um einen Monatszahler und 3 Quartalszahler. Die 3 Quartalszahler schütten jeweils versetzt zueinander aus, sodass ich jeden Monat Dividende aus einem dieser Titel erziele. Spätestens 2021 sollen dann weitere Titel zur Diversifizierung hinzukommen. Die erzielten Dividenden werden monatlich, gemeinsam mit meiner Sparrate, genutzt um weitere Stücke der Aktientitel zu erwerben. So vergrößere ich meine Erträge stetig und von ganz alleine.

Meine Sparrate habe ich diesen Monat auch erhöht von ursprünglich 350€ auf 600€. Hinzu kommen aktuell ca. 50€ Dividendenerträge monatlich. Zusätzlich werde ich einen Teil meiner Erträge aus dem Fix & Flip in Aktien investieren. Mit all dem sollte sich einiges machen lassen in nächster Zeit.

Ich möchte euch aber auch erzählen, welche 4 Aktientitel ich denn nun eigentlich ausgewählt habe. Ganz deutlich gebe ich den Hinweis, dass dies keine Kaufempfehlung darstellt, sondern lediglich meine Überlegung die ich für mich in die Tat umsetze. Als Monatszahler habe ich mir AGNC herausgesucht. Sicher einer der bekanntesten Monatszahler auf dem Markt mit einer extrem hohen Dividendenrendite. Hier habe ich bereits Mitte Dezember eine größere Position mit 381 Stück aufgebaut. Bei den Quartalszahlern habe ich mich zunächst entschieden für McDonalds, wo ich derzeit 2 Stück im Besitz habe, AT + T mit einem aktuellen Bestand von 6 Stück im Portfolio und Procter & Gamble mit 5 Stück im Depot. Gerne kommentiert ihr, welche Dividendenaktien ihr so bevorzugt. Ansonsten werde ich gelegentlich über die Entwicklung meiner Dividenden berichten.

Bis bald
Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.