Die anvisierte Ferienwohnung kommt!

Voll gut. Ich war letzte Woche Montag beim Notar und habe ein Appartement beurkundet. Nachdem ich ja bereits im ein oder anderen Satz der vorherigen Beiträge etwas hab fallen lassen, kann ich nun mehr sagen und euch erzählen, wie es zu meinem neuesten Fang gekommen ist und was ich damit vorhabe 🙂

Nachdem die Wohnung Geretsried abgewickelt war und in mir langsam wieder der Wunsch nach einer neuen Immobilie stieg, habe ich meine Suchaktivitäten wieder erhöht und auch einige Besichtigungen durchgeführt. Dabei war ich zunächst auf ein fix & flip Objekt aus, um damit meine Eigenkapitalsituation zu verbessern. Für ein Objekt hatte ich damals auch ein Gebot abgegeben, aber leider nicht den Zuschlag erhalten.

Eines Tages zu früher Stunde, ich saß im Büro und arbeitete, erhielt ich von einem ortsansässigen Makler eine seiner Vorankündigungsmails. Dieser Makler verschickt diese Mails an alle, die sich in seinen Verteiler aufnehmen lassen. Diese Objekte werden in der Regel erst eine Woche später dann bei Immobilienscout etc. veröffentlicht. Wie immer, werfe ich dort einen flüchtigen Blick rein. Es war 09:10 Uhr als ich die Mail erhielt und 09:11 Uhr, als ich reinblickte. 2 Objekte wurden dort vorgestellt. Das Erste war ein Grundstück mit Altbestand. Uninteressant für mich. Bei dem Zweiten handelte es sich um ein 1-Zimmer-Appartement direkt in Garmisch zu einem sehr attraktivem Preis mit der Zusatzbemerkung, auch als Ferienwohnung geeignet. Da wurde ich aufmerksam.

Sofort habe ich auf den Link für den virtuellen Rundgang geklickt. Aber Mist. Dafür muss man sich anmelden. Also schnell noch angemeldet. Um 09:14 Uhr hatte ich den freigeschalteten Zugang zur virtuellen Besichtigung. Eins muss man sagen. Dieser Makler macht das mit den virtuellen Rundgängen wirklich gut. Von Raum zu Raum wechseln und dort mit 360°-View alles betrachten. Jedenfalls habe ich direkt gesehen, dass es sich hier um eine tolle Wohnung handelt. Also habe ich um 09:22 Uhr versucht, den Makler telefonisch zu erreichen. Leider vergeblich. Um 09:33 Uhr habe ich dann eine Mail hinterhergeschickt und mein Interesse bekundet, sowie um ein Telefonat gebeten.

Lange Zeit geschah nichts 😀 Dann um 09:59 der Rückruf vom Makler. Das Telefonat dauerte 13 Minuten und 17 Sekunden. Ein offenes Gespräch zu Details der Wohnung und so weiter. Ich machte klar, dass ich die Wohnung haben wollen würde. Der Makler sicherte mir zu, dass ich seine Nummer 1 wäre, da ich der erste war, der reagierte und er schickt mir erste Unterlagen zu. Der Bank würde der Makler bereits alle Unterlagen zur Verfügung stellen, dafür müsse der Banker sich nur bei ihm melden. Jedenfalls hatte ich am Ende des Telefonats um 10:12 Uhr eine Reservierung für die Wohnung und um 10:28 Uhr die ersten Unterlagen im Mail-Postfach.

Es folgten Telefonate mit meinem Banker der sich die restlichen Unterlagen anforderte, am nächsten Tag eine Besichtigung der Immobile mit Makler und Unterschrift auf der Kaufabsichtserklärung und schlussendlich der Notartermin vergangenen Montag.

Bis Ende des Jahres wird die Eigentümerin die Wohnung noch selber gegen Mietzahlung bewohnen. Spätestens ab Januar wird die Wohnung als Ferienwohnung vermietet. Damit habe ich mein Ziel “Erwerb 1 Ferienwohnung” erreicht.

Lassen wir mal die Zahlen sprechen. EG Wohnung 1-Zimmer, Küche, Bad, Balkon, Flur, Keller. Wohnfläche knappe 27m² ohne Balkon. In ruhiger Seitenstraße in Garmisch-Partenkirchen für 107.750 €. Provisionsfrei für den Käufer. 100% Finanzierung mit 1,41% effektiver Jahreszins. Anfängliche Tilgung 3,08% p.a. Nebenkosten aus eigener Tasche. Ergibt eine Rate von 400€ monatlich. Hausgeld beträgt ca. 100 € im Monat. Einnahmen nach Abzug der Plattformgebühren bei Auslastung von konservativen 50% Auslastung ca. 1.050 € monatlich.

Allerdings wird erst das kommende Jahr wirklich zeigen, wie sich die Ausgaben und Einnahmen in Summe verhalten werden. Jetzt habe ich ca. 6 Monate Zeit die nötige Ausstattung zu besorgen, steuerliches und rechtliches zu klären und bin schon wirklich sehr gespannt, wie die Ferienvermietung laufen wird. Und sollte das Ganze wirklich nichts sein, kann ich auch immer noch fest vermieten 🙂

Bis bald
Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.