Das erste Minus seit Beginn gab es für mich im Juni…

Irgendwann musste es ja mal so kommen. Im Juni hat sich mein passives Einkommen zum ersten Mal seit dem ich meinen Blog habe verringert. Zwar rede ich hier nur von einem kleinen Betrag, aber dennoch erwähnenswert. Ich werde natürlich alles dafür tun, dass sich dies in Zukunft nicht mehr häufig wiederholt. Komme ich jetzt mal zum Review und der Erklärung für den Rückgang.

Erst mal in Zahlen ausgedrückt, sprechen wir im Juni von einem Rückgang des passiven Einkommens von 302,49 € monatlich auf 299,62 € monatlich. Also 2,87 € weniger. Das passive Einkommen stelle ich ja immer im Durchschnitt der letzten 12 Monate dar. Abgesehen von den Einnahmen aus Vermietung, die immer sofort in voller Höhe einfließen. Der Rückgang kommt hier also daher, dass ich in einer meiner Investmentsäulen im Vorjahr im Juni mehr Einnahmen hatte als diesen Juni und ich diesen Rückgang nicht mit den anderen Investmentsäulen in diesem Monat ausgleichen konnte. Während meine Dividendeneinnahmen im Vergleich angestiegen sind, finde ich im P2P Bereich aber die deutlich geringeren Erlöse als zum Vorjahr. Der Grund? Ich habe hier in der Corona-Zeit einiges an Geld rausgeholt und anderweitig eingesetzt. Jetzt fehlen mir natürlich die Zinserträge. Der kleine Rücksetzer sollte aber einmalig bleiben und ich rechne im Juli wieder mit einem Anstieg des passiven Einkommens, sodass ich langfristig auf Kurs bleibe.

Meine Jahresziele entwickeln sich dafür überwiegend sehr positiv. Die Auslastung meiner Ferienwohnung hat den von mir gewünschten durchschnittlichen Wert bereits erreicht. Da ich bis Ende des Jahres mit weiteren Buchungen rechnen darf, kann ich dieses Ziel nur noch weiter übertreffen. Die Einnahmen daraus finanzieren im Moment mein Fix & Flip Projekt, bei dem sich aber was tut. Die Dividendeneinnahmen waren im Juni schwächer als gewünscht. Ich kaufe aber fleißig weiterhin monatlich Aktien nach um so langfristig steigende Dividendeneinnahmen zu erzielen. Im Juli erhalte ich wieder einiges aus meinen ETF’s. Da wird das Ergebnis deutlich schöner ausfallen.

Die erste Jahreshälfte war insgesamt erfolgreich und die zweite wird es auch werden. Meine Einkünfte steigen stetig weiter an, was mich dazu bringt, immer weiter und mehr investieren zu können. Ich freue mich auf die nächsten 6 Monate 🙂

Grüße
Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.