Daran scheiterte ich anfangs

Ich erwähnte ja in meinem Beitrag “Aller Anfang ist schwer …” dass sich nach meiner ersten Berührung mit Erfolgsvideos und Erfolgsliteratur von Bodo Schäfer nicht viel änderte. War also alles Schrott, was ich gesehen und gelesen habe? Hat man mir einen Bären aufbinden wollen? Wollte man nur an mein Bestes? Mein Geld? Ich denke: Nein!

Ich war damals gerade Anfang 20. Ich träumte vom großen Reichtum. Der Gedanke, unzählbar viel Geld zu besitzen, war mein Treiber. Dabei wollte ich aber in der damaligen Gegenwart auf nichts verzichten müssen und eigentlich auch nicht so viel an meinem Einsatz ändern. Ich war extrem faul und wenig Leistungsbereit. Außerdem hatte ich niemanden in meinem direkten Umfeld, der in eine ähnliche Richtung strebte. Es kam, wie es kommen musste. Statt “Reich” zu werden, gelangte ich immer tiefer ins Hamsterrad. Ich strampelte um meinen Konsum zu finanzieren und nahm dabei auch gelegentlich einen Kredit auf.

Warum aber glaube ich, dass ich es JETZT schaffen kann? Zum einen habe ich verstanden, dass es nicht allein auf das Geld ankommt. Dass das Ziel viel eher ist, die kurze Zeit die ich auf Erden habe, mit Dingen zu verbringen, die mich glücklich machen. Geld hilft mir dabei das zu Erreichen. Das große Ziel ist also die Finanzielle Freiheit, das Hamsterrad zu verlassen und meine Zeit mit meiner Frau und meinen Kindern zu intensiv wie möglich zu erleben. Zum anderen habe ich jemanden gefunden, der ein sehr ähnliches Ziel wie ich verfolge. Einen Freund, geistig Gleichgesinnten. Jemanden der mich antreibt und den ich antreibe. Jemanden der mich versteht und mir die nötigen Anreize gibt. Mein Andi.

Ich komme demnächst noch konkreter dazu, was sich bei mir in den letzten 1,5 Jahren getan hat um mein Mindset zu schärfen und meine Ziele zu formulieren. Und vor allem, welche Schritte ich bereits in die Wege geleitet habe.

Abschließend möchte ich dir mit auf den Weg geben, dir nochmal genau zu überlegen wo du hin möchtest. Und: Such dir auch deinen “Andi”. Treibt euch gegenseitig an, motiviert euch und zieht es einfach durch!

Dein
Oliver

Ein Gedanke zu „Daran scheiterte ich anfangs“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.