Schufa kann Spaß machen

Das letzte mal hatte ich vor gut drei Monaten berichtet, wie sich mein Schufa-Score positiv verändert hat. Damals konnte ich den Score im abgelaufenen Quartal um 1,6% verbessern. Nun habe ich vor kurzem eine Mail erhalten, dass mein neuer Score berechnet wurde.

Im vergangenen Quartal habe ich weiter versucht, meinen Score zu verbessern, bzw. dafür zu sorgen, dass er nicht wieder schlechter wird. Insofern war die Spannung groß, als ich mich in meinen Account eingeloggt habe um nachzusehen, wie er sich verändert hat. Zur Erinnerung: Vor drei Monaten betrug mein Score 96,22 %. Und was soll ich sagen. Wie erhofft, konnte ich meinen Schufa-Score tatsächlich noch verbessern. Mit der neuesten Aktualisierung liegt er bei 97,0%

Ein extrem guter Wert wie ich finde. Mein Ziel, einen Score von 97,5 % zu erreichen, scheint greifbar geworden zu sein. Jetzt gibt es aber gar nicht mehr so viele Einträge, die hier noch eine Auswirkung haben können. 2 kleine Sünden, die noch verschwinden werden, allerdings erst in deutlich mehr als drei Monaten. Also abwarten was passiert und in drei Monaten wieder reinschauen. Bis dahin weiter darauf achten, keine neuen, schlechten Schulden zu machen.

Bis bald
Oliver

Noch 2781 Tage…

Nur noch 2781 Tage liegen vor mir. Wie ich euch vor einiger Zeit geschrieben habe, bin ich aktuell in Elternzeit. Im Moment verbringe ich mit meiner Familie eine schöne Woche an der Nordsee, in der Nähe von Wilhelmshaven, in Hooksiel. Am Mittwoch geht es wieder nach Garmisch zurück.

Ich muss sagen, dass so ein Urlaub mit zwei kleinen Kindern echt anstrengend ist 😀 Zum Glück habe ich noch ein bisschen frei und kann mich zuhause erholen. Meine Frau wickelt gerade den kleinen. Meine Maus schaut gerade ein bisschen Kika. Ich versuche euch zu schreiben. Dafür haben wir tagsüber wirklich viel Spaß. Am Strand, im Watt, auf dem Spielplatz, … . Jetzt haben wir 18 Uhr. Ich war noch nie so müde um 18 Uhr.

Ich habe aber heute mit Freuden daran gedacht, dass ich tatsächlich schon Geld verdiene, während ich im Urlaub bin. Und das ist das eigentlich erfreuliche. Bei meinen derzeitigen passivem Einkommen von etwa 124,00 € monatlich, mache ich etwa 4,00 € am Tag. Damit gebe ich natürlich aktuell noch viel viel viel viel viel viel mehr Geld aus, als reinkommt, aber trotzdem kommen da gute 40,00€ Einnahmen zusammen, während wir einfach die Zeit genießen.

Das zeigt mir einmal mehr, warum ich das ganze mache. Bei meinem nächsten Sommer-Urlaub im nächsten Jahr, werde ich vielleicht schon annähernd ein so hohes passives Einkommen haben, dass zumindest die Zusatzausgaben meines Urlaubs gedeckt sind!? Und irgendwann, in einigen Jahren, bezahlt sich der ganze Urlaub von selber. Ich muss sagen, das motiviert mich.

Meine Frau und ich haben heute schon kurz darüber gesprochen, wo wir als nächstes in eine Wohnung oder ein Haus investieren wollen. Vielleicht ja sogar hier an der Nordsee. Mal schauen.

Ich wünsche euch erst mal einen schönen und ruhigen Abend. Und mir und meiner Familie einen schönen Resturlaub.

Bis Bald
Dein
Oliver

Dutzende Stunden Podcast später…

Aktuell habe ich ja immer noch meinen langen Arbeitsweg, den ich zum Hören von Podcasts nutze. Mir wurde vor einiger Zeit der “Aktien mit Kopf”-Podcast empfohlen, den ich in den letzten Wochen durchgehört habe.

Kolja Barghoorn, als Betreiber des Podcasts, klärt uns hier rund um das Thema Aktien auf. Dabei wechselt er bei seinen folgen immer wieder zwischen Interviews, Analysen, Beantwortung von Zuhörerfragen oder einfacher Vermittlung von Fachwissen hin und her. Besonders unterhaltsam und interessant waren für mich vor allem die Folgen mit seinem ehemals Praktikanten, Jonathan Neuscheler. Jonathan betreibt soweit ich weiß auf Facebook die Dividendenstrategie-Gruppe und die Internetpräsenz www.alleaktien.de.

Ich hatte ja vor, mich mehr mit dem Thema Aktien und ETF’s auseinanderzusetzen und bin froh, den Podcast gehört zu haben. Ich kann allen, die langfristig ausgelegt sind, nur empfehlen, ebenfalls immer wieder in den Podcast reinzuhören. Ich bin zwar nicht der große Aktienanalyst geworden, gehe aber mit einem anderen Blick durch die Welt und werde in der nächsten Zeit meine Positionen bei Einzelaktien und ETF’s ausbauen. Dabei werde ich mich bei Aktien vermutlich auf solche Unternehmen fokussieren, deren Waren oder Dienstleistungen ich gerne selber in Anspruch nehme.

Neben dieser langfristigen Geschichte überlege ich momentan just 4 fun einen kleinen Zock mit einem Türkei ETF einzugehen. Da dies über meinen aktuellen Onlinebroker nicht so klappt wie ich mir das vorstelle, eröffne ich aber erst noch ein Depot bei einem anderen Anbieter bei dem ich diesen ETF mit einem kleinen Betrag mal einige Monate besparen kann.

Mich würde mal interessieren, bei welchen Banken ihr euer Depot habt und warum? Meldet euch gerne in den Kommentaren oder auf Facebook.

Grüße
Oliver

 

Noch 2829 Tage…

Die neueste Wohnung in Geretsried (südlich von München) soll nun wieder schnellstmöglich verkauft werden. Dazu gab es bereits erste Kontakte über mein Netzwerk zu einem Makler. Im August will ich hier aber noch etwas Energie aufwenden um maximalen Erfolg zu haben.

Außerdem gönne ich mir im September und Oktober eine Auszeit. Ich werde in Elternzeit gehen und zwei Monate lang mit meiner Familie verbringen. In dieser Zeit werden wir auch Urlaub an der Nordsee machen. Man darf erwarten, dass ich da etwas weniger Gas gebe, aber meiner Familie gehört die meiste Zeit in diesen beiden Monaten.

Insgesamt denke ich, dass ich immer noch sehr gut im Rennen bin, was hoffentlich auch mein nächstes Zielereview bestätigt, welches in wenigen Tagen erscheint. Ich bin super zufrieden mit der Entwicklung auf Mintos, aber auch Auxmoney läuft aktuell gut. Mit ETF’s und Aktien werde ich mich im kommenden Jahr sicher stärker auseinandersetzen. Ich bespare bis dahin meinen derzeitigen ETF weiter und werde auch meine Einzelaktien halten, die derzeit in meinem Besitz sind.

Die größte Energie muss ich in den kommenden Wochen und Monaten auf meine verbleibenden Konsumschulden setzen. Ich möchte schnellstmöglich reduzieren und die frei gewordenen Raten in meine monatliche Sparrate einfließen lassen. Ich hoffe, dass der Verkauf der Wohnung in Geretsried hier beitragen kann.

Die letzten 5 Monate des Jahres werden sicherlich spannend werden und ich habe in den kommenden Wochen noch die ein oder andere Neuigkeit für dich, was sich so bei mir tut. Ich prüfe aktuell beispielsweise ein weiteres Beschäftigungsfeld für kommendes Jahr bei dem ich mit zwei Partnern über einen Einstieg nachdenke.

Das solls für heute gewesen sein. Ich wünsche einen schönen Abend!

Dein
Oliver

Noch 2850 Tage

Die ersten 150 Tage habe ich hinter mir. In diesen 5 Monaten ist viel passiert. Ganz aktuell habe ich meinen neuen Schufa-Score erhalten, der per Anfang Juli ermittelt wurde. Wie erhofft konnte ich nochmal eine deutlich Steigerung von etwa 1,6% erreichen. Mein Schufa Score liegt jetzt bei 96,22%. Und ich denke, ich habe hier das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht. Allerdings werden die Schritte nach oben jetzt deutlich geringer ausfallen, da nun nur noch wenige Dinge in der Schufa stehen, die in den nächsten Monaten gelöscht werden.

Das Interview mit meinem Banker bin ich noch schuldig. Die Vorbereitungen sind aber abgeschlossen und wir müssen nur noch einen Termin finden. Das ganze wird mit hoher Wahrscheinlichkeit als ungeschönte und ungeschnittene Audio-Datei veröffentlicht. Dann hat jeder seinen Spaß dabei.

Diesen Monat sollte der nächste Immobiliendeal vollzogen werden. Bisher habe ich mich bedeckt gehalten und will auch jetzt nur soviel sagen. Ich bin dieses mal südlich von München aktiv. Die Finanzierung steht zu 95%. Der Entwurf des Kaufvertrags liegt vor und wird heute noch von mir geprüft.

Bis bald
Oliver

Noch 2877 Tage

Wie angekündigt, habe ich mit der Hausverwaltung in Mainz nochmal nach verhandelt wegen der Miete. Aktuelles gebot liegt bei 650 Euro. Damit kann ich schon deutlich besser leben. Man darf nicht vergessen, dass diese Miete garantiert ist, egal ob die Wohnung bewohnt ist oder nicht. Ich habe mir daraufhin den Vertrag zuschicken lassen, welchen ich heute erhalten habe. Aber auch hier muss noch verhandelt werden. Das ganze ist also noch nicht in trockenen Tüchern.

Das Interview mit meinem Banker steht auch noch aus. Ich bin tatsächlich leider noch nicht ganz durch mit den Vorbereitungen. Aber ich versuche weiterhin, diesen Monat das ganze über die Bühne zu bringen.

Die meiste Zeit kostet mich aktuell der nächste anstehende Immobiliendeal. Es handelt sich um ein Appartement welches ich gleich wieder mit Aufschlag verkaufen möchte. Weitere Details bleiben aber nach wie vor unter Verschluss 😉

Mein Investment in die Plattform Mintos habe ich diesen Monat ausgebaut. Ich erwarte die ersten Rückflüsse in dieser Woche.

Es bleibt an allen Fronten etwas zu tun. Andere Themen laufen bereits im Hintergrund an, über die ich in den nächsten Wochen ebenfalls noch mehr berichten kann. Das wichtigste aktuell ist die Wohnung in Mainz abzuschließen. Ich werde aber in den kommenden Wochen auch die WM genießen und mir ein bisschen Fußballzeit gönnen 🙂

Dein
Oliver

Noch 2891 Tage

Wahnsinn wie die Zeit verfliegt. Der Mai ist schon wieder zu Ende. Es ist viel passiert und es passiert noch mehr. Heute gebe ich wieder einen kurzen Ausblick auf den kommenden Monat.

Gleich am ersten Juni-Wochenende fahre ich nach Mainz. Dort ist die Übergabe meiner neuen Wohnung für Sonntag geplant (Beitrag zur 2. Wohnung). Im Anschluss treffe ich einen Handwerker, der die Wohnung renovieren wird. Montag früh habe ich noch einen Termin mit der dortigen Hausverwaltung zwecks  zukünftiger Vermietung. Im Anschluss fahre ich wieder nach Garmisch um mich dort mit meinem Banker zu treffen. Wir reden über die mögliche Finanzierung meiner eventuell dritten Wohnung. Dazu wird es aber dann konkretes geben, wenn es konkretes zu sagen gibt 🙂

Außerdem gibt es natürlich wieder mein Ziele-Review. Dieses Mal mit spürbareren Verbesserungen zum Vormonat. Es steht noch das Interview mit meinem Banker aus, welches nach wie vor in der Vorbereitung ist. Und es wird Updates zum Status der Mainzer Wohnung geben. Zu guter Letzt erhalte ich erste Renditen aus der Plattform Mintos und werde auch dazu nochmal berichten.

Alles in allem ist der Juni eigentlich schon wieder voll ausgebucht. Man darf ja nicht vergessen, dass ich mir auch Zeit für meine Familie gönne. Ich bin hoch motiviert. Ich wünsche mir und Dir viel Erfolg in den nächsten Wochen.

Bis bald
Oliver

Diese Pflichtlektüre hat mich nochmal richtig motiviert…

Den meisten werde ich heute wahrscheinlich nichts neues erzählen, denn ich denke, dass die meisten, die sich auf dem gleichen Weg wie ich befinden, das folgende Buch bereits gelesen haben. Trotzdem will ich es nicht unerwähnt lasse. Vielleicht gibt es ja doch noch jemanden, der es nicht kennt.

Es geht natürlich um “Rich Dad, Poor Dad” von Robert T. Kiyosaki. Zum ersten mal hab ich im Dezember 2017 von dem Buch gehört. Je mehr ich mich mit dem Thema Investments und finanzieller Freiheit beschäftigte, desto öfter kam mir der Buchtitel unter. Also hab ich mich dann dafür entschieden, dass Buch zu kaufen und zu lesen.

Ich will gar nicht groß auf den Inhalt eingehen. Es war auf der einen Seite sehr spannend zu sehen, was ich bereits umsetze von dem, was Kiyosaki in seinem Buch beschreibt, auf der anderen Seite gab es auch noch einige neue Aspekte, die ich zukünftig stärker beobachten und berücksichtigen möchte. Hier möchte ich als Beispiel rauspicken, dass Vermögenswerte meine Luxusartikel kaufen. Das möchte ich mir immer wieder bewusst machen, gerade in den Momenten, wo ich vor einem Impulskauf stehe. Ich möchte dann nochmal kurz inne kehren und überlegen, ob ich jetzt wirklich zuschlage, oder ob ich nicht noch etwas warte und das ganze aus meinen passiven Quellen bezahlen kann.

Ich habe das Buch inzwischen einer Bekannten gegeben, die ebenfalls hier im Blog mit liest. Sie hat das Buch regelrecht verschlungen. Ab und zu haben wir Gelegenheit uns ein bisschen über diese Themen auszutauschen und es ist klasse zu sehen, wie auch bei ihr die Motivation steigt, vielleicht doch nochmal was zu reißen und sich etwas unabhängiger vom Hamsterrad zu machen.

Ich empfehle allen, die das Buch noch nicht gelesen haben, das nachzuholen. Ich frage alle, die das Buch kennen und auch die anderen Bücher von Kiyosaki gelesen haben, ob sich die anderen Bücher ebenfalls lohen, oder das, in “Rich Dad, Poor Dad” geschriebene, nur neu verpacken. Ich bin sehr gespannt auf dein Feedback.

Dein
Oliver

Noch 2906 Tage

Heute möchte ich auch einfach mal Danke sagen. Ich freue mich wirklich, dass es Menschen gibt, die meinen Blog lesen und dabei Freude haben, vielleicht sogar Ideen für sich entwickeln können. Und ich bin dankbar für die Rückmeldungen und Tipps die ich bekommen. Tatsächlich setze ich einige dieser Tipps und Hinweise auch derzeit um.

So habe ich vor etwa 10 Tagen damit begonnen, den 5 Ideen-Podcast zu hören und den Aktien mit Kopf-Podcast sowie den Geldbildung-Podcast zu abonnieren. Ein Tipp von Leser Dennis.

Tim M. empfahl mir vor einiger Zeit die 90-tage Challenge von Alex Fischer. Ich habe erst neulich angefangen, das Buch Reicher als die Geissens zu lesen und will da erst mal so durch. Hab mir aber vorgenommen die 90-Tage Challenge danach anzugehen und das Buch nochmal durchzuackern.

Erst vor wenigen Tagen habe ich dann über die P2P-Kredite geschrieben. Nico empfahl mir daraufhin die Plattform Mintos. Gestern habe ich mich dort angemeldet. Heute das erste Geld hinüberwiesen.

Ich freue mich mittlerweile über etwa 30 – 40 Besucher täglich auf meinem Blog. Mehr als ich überhaupt im Sinn hatte. Ich stehe noch am Anfang meiner Reise und teile gerne Erfolg und Misserfolg mit euch. Es motiviert mich zusätzlich zu wissen, dass meine Worte gelesen werden und Reaktionen hervorrufen. Dafür mache ich das Ganze. Ich möchte hiermit kein zusätzliches Einkommen generieren. Daher wird es keine Anzeigen oder gesponserte Links oder was auch immer geben.

Noch ein kleiner Ausblick: Es bahnt sich derzeit ein weiteres Immobilieninvestment an. Das ganze ist aber noch zu frisch um etwas näheres dazu zu sagen. Das Interview mit meinem Banker ist weiter in Vorbereitung. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird es als “Art” Podcast-Folge, also als Audio, im Blog landen (Sicher recht stümperhaft, aber sicher lustig).

Bis bald
Dein
Oliver

Noch 2919 Tage

Der April ist wirklich wie im Flug vergangen. Ich bin froh über die neu erworbene Wohnung. Im Mai wartet da noch ein bisschen Arbeit auf mich. Derzeit organisiere ich eine Begehung der Wohnung mit einem Handwerker, der quasi im Anschluss an die Übergabe die Wohnung auf Vordermann bringen wird. Direkt im Anschluss steht die Vermietung an. Auch hier kümmere ich mich bereits jetzt darum, um dann so schnell wie möglich vermieten zu können.

Außerdem wird es in wenigen Tagen wieder ein Zielereview geben. Im April nur mit kleinen Änderungen, dennoch wieder einen Schritt weiter. Für Mai oder Juni wird es dann noch ein Interview mit meinem Banker geben. Darauf freue ich mich besonders. Und ich werde im Mai meine dritte Investmentsäule vorstellen.

Freu dich gemeinsam mit mir auf die nächste Zeit.

Dein
Oliver