Blicke ich mal zurück auf 2018…!

Jetzt sitze ich hier tatsächlich am Ende des Jahres und bin begeistert, dass ich meinen Blog immer noch schreibe. Ich bin außerdem extrem begeistert, dass es doch echt einige gibt, die meinen Blog auch lesen. Ich möchte mich herzlich dafür bedanken, dass Du meinem Blog folgst. Ich nutze dich als Teil meiner Motivation. Und jeder Kommentar auf meine Beiträge motiviert mich weiter. So kurz vor Weihnachten möchte ich die Gelegenheit nutzen, einen Blick auf die letzten Monate zu werfen.

Februar 2018: Ich starte mit meinem Blog. Am 09.02.2018 habe ich den Countdown meiner 3.000 Tage gestartet. Ich habe in den folgenden Beiträgen einen Ausblick auf das gegeben, was ich vor habe und woher ich komme. Außerdem habe ich euch erzählt, dass ich auf meinem Weg große Unterstützung durch einen Freund habe, der den Weg mit mir teilt. Kurz gab es etwas zu ersten Misserfolgen, sowie zum Kauf meiner ersten Eigentumswohnung, was bereits 2017 stattfand.

März 2018: Mein zweites Kind ist auf die Welt gekommen. Ein Sohn. Ich bin ab sofort Vater eines Mädchens und eines Jungens. Ich habe dir erzählt, wie wichtig mit mein Netzwerk ist. Meine engsten haben mir geholfen heute da zu stehen, wo ich aktuell bin. Du bekamst einen ersten Einblick in meine gesteckten Ziele. Der Schufa habe ich den “Kampf” angesagt. Zu guter Letzt habe ich dir erzählt, dass ich meinen täglichen Arbeitsweg nutze, um Podcast zu hören.

April 2018: Jetzt gab es zum ersten Mal detailliertes zu meinen Zielen und zur Zielerreichung. Das Review war geboren. Ich hatte auch meine erste Verbesserung des Schufa-Scores. Auf der Invest in Stuttgart traf ich auf Gerald Hörhahn. Als zweite Investmentsäule setzte ich ab sofort auf ETF’s. Und ich habe meine zweite ETW gekauft.

Mai 2018: Ich vervollständige meine Investmentsäulen mit Säule Nr. 3 bei der ich auf P2P-Kredite setze. Durch das Buch “Rich Dad, Poor Dad” hab ich nochmal Motivation eingesammelt. Ansonsten verlief der Mai sehr ruhig.

Juni 2018: Dieser Monat stand ganz im Zeichen der Vermietung meiner zweiten Wohnung. Die Verhandlungen mit der Hausverwaltung liefen. Am Ende konnte ich mich einigen und erziele nun eine Garantiemiete. Ich berichtete diesen Monat von den Entwicklungen der P2P-Plattformen. Ich war mittlerweile auf zweien investiert.

Juli 2018: Es war wieder Zeit für den aktualisierten Schufa Score. Ich konnte ihn deutlich verbessern. Bei meiner Mainzer Wohnung war nun alles durch. Ich habe euch Zahlen und Daten, sowie Bilder präsentiert. Ich habe außerdem meine nächste Wohnung gekauft. Die Wohnung in Geretsried, die ich flippen möchte.

August 2018: Dieser Monat war ruhig. Das Sommerloch ist spürbar. Ich habe lediglich die Idee geboren, in einen Türkei ETF zu investieren. Ansonsten ist eigentlich nichts passiert.

September 2018: Ich befinde mich in Elternzeit. Die nächsten zwei Monate verbringe ich viel Zeit mit meiner Familie. Wir waren in diesem Monat an der Nordsee im Urlaub. Ich verdiene passiv aktuell etwa 4 € am Tag, während ich übers Watt laufe 🙂

Oktober 2018: Wieder mal war es Zeit den neuen Schufa Score zu erhalten. Ich habe mit der Aktualisierung einen Score von 97% erreicht. Mega Ergebnis. Außerdem habe ich mich bei der P2P-Plattform Bondora angemeldet, mit der ich aber Anfangs noch zu kämpfen hatte. Bedingt durch die Elternzeit konnte ich meine Schulden leider nicht wie gewünscht tilgen.

November 2018: Es war mein Event des Jahres. Mein Andi und ich waren auf dem Immopreneur-Kongress in Darmstadt. Wir konnten extrem viel mitnehmen und die ersten Dinge bereits umsetzen. Ich habe mich auch weiter mit Bondora auseinandergesetzt und verstehe die Plattform nun langsam besser.

Dezember 2018: Das Jahr ist vorbei. Meine Wohnung in Geretsried wird nun über einen Makler vertrieben. Es gibt ernsthafte Interessenten. Ich plane meine Ziele fürs nächste Jahr. Ich bin happy.

Euch allen wünsche ich frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! Wir lesen uns im kommenden Jahr.

Euer Oliver

3 Gedanken zu „Blicke ich mal zurück auf 2018…!“

  1. Hi Oli,
    ein super Block, Gratulation fürs durchhalten. So wie wir dich zu motivieren scheinen, motivierst du auch uns/mich.

    Immer wenn ich diesen Block lese geht mir das Herz auf, weil ich weiß, da sitzt jemand der genau in meiner Lage ist. Er verdient ein normales Einkommen hat normale Ausgaben und freut sich noch über 4 € passiv, einfach genial. In den ganzen Büchern sind das ja immer Unsummen, welche man ehrlich gesagt nicht nachvollziehen kann.

    Ich wünsche dir und deiner Familie eine besinnliche Weihnachtszeit, mach bitte weiter so und dann liest man sich im neuen Jahr

    Dennis Freese

    1. Servus Dennis,

      danke für deine lieben Worte. Ich will auch im kommenden und in den Jahren drauf durchhalten. Der Weg ist lang.

      Ja, ich freue mich auf jeden Fall über 4€ passives Einkommen täglich. Irgendwo muss man ja anfangen 😉 Ein tägliches Getränk auswärts wäre damit schon finanziert. Bald sollen es zwei Getränke werden (Eins für meine Frau, eins für mich) und so weiter 😉

      Meine Ziele fürs nächste Jahr stehen jedenfalls bereits. Neben einigen Herausforderungen die auf uns warten, gibt es aber auch sehr viele Chancen.

      Bis bald 🙂
      Oliver

  2. Hallo Oli,
    ich habs geschafft alles nachzulesen was mir die letzten Monate entgangen ist.
    Vielen Dank für Deine Inspirationen. Ich kann mich Dennis nur anschließen. Deine Zielstrebigkeit und Motivation ist mehr als ansteckend.
    Du schaffst das. Da bin ich mir nach wie vor sicher.
    Bis bald
    Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.