Noch 2404 Tage…

Mitte September war ich, wie im vergangenen Jahr, auf dem Immopreneur-Kongress in Darmstadt. Andi und ich sind Freitags angereist und haben uns ein Wochenende Netzwerken, Fachvorträge und Verkaufspräsentationen gegönnt. Nachdem wir ja mittlerweile etwas mehr Erfahrungen im Immobilien-business als noch vor einem Jahr hatten, hat uns vor allem der Austausch mit anderen bereichert, meist bei einem leckeren Essen in einem der umliegenden Lokale.

Ich habe dabei auch einige Personen kennengelernt, die selber Ferienwohnungen betreiben. Für mich war das natürlich super spannend, da bei mir die Vermietung der Ferienwohnung bald losgeht. Nachdem ich mich entschieden habe, meine Ferienwohnung nun doch auf mehreren Portalen anzubieten, habe ich mich auch dafür entschieden, alles zentral über den Channel Manager “Smoobu” laufen zu lassen. Direkt nach dem Kongress, als wir wieder zuhause waren, habe ich mich ans Werk gemacht. Ferienwohnung auf Airbnb und Fewo-Direkt angemeldet, Smoobu-Account registriert und alles miteinander verbunden. Bereits am gleichen Tag habe ich meine erste Buchung für 5 Nächte erhalten. Noch fehlen aber vernünftige Fotos und ausführliche Beschreibungen. Das wird noch folgen. Wer möchte, kann sich das ganze aktuell schon mal ansehen. Anregungen nehme ich gerne entgegen. Weitere Beiträge zu den Erfahrungen folgen.
Airbnb: https://www.airbnb.de/rooms/38658527?source_impression_id=p3_1569686401_AB3krwLXVmukKaBw
Fewo-Direkt: https://www.fewo-direkt.de/ferienwohnung-ferienhaus/p2949271?uni_id=3503012&arrival=2019-12-13&departure=2019-12-15&adultsCount=1

Außerdem hab ich schon wieder zugeschlagen. Ich hatte bereits erwähnt, dass ich an einem Fix & Flip Deal dran bin. Und vor bereits 3 Wochen habe ich die entsprechende Wohnung notariell beurkundet und gekauft. Gemeinsam mit meinen beiden Co-Investoren werden wir hier ein ganz klassisches Fix & Flip durchziehen. Es handelt sich um eine 3-Zimmer-Wohnung mit guten 100m² in Garmisch-Partenkirchen. Eine Alte-Damen-Wohnung, dessen Erben jetzt verkauft haben. Eingekauft für 375.000€. Nach Renovierung soll für 490.000€ wieder verkauft werden. Ich rechne mit einem Gewinn von ca. 60.000€ vor Steuern. Start der Renovierung wird Mitte Januar, da die Erben noch einmal Silvester in der Wohnung verbringen wollen. Bis Ende Juni soll alles abgewickelt und der Gewinn auf meinem Konto sein. Ich nutze die Zwischenzeit um günstig Material zu kaufen, Handwerker zu organisieren und dann ohne Zeitverlust zu starten. Zu diesem Vorhaben wird es natürlich eigene Beiträge geben.

Mit diesen beiden Geschichten bin ich im Bereich Immobilien erst mal durch für dieses Jahr. Beides muss ich jetzt ans Laufen bringen, was zeit und Geld kostet. Allerdings kann ich ab Dezember mit den Einnahmen der Ferienwohnung wieder viel tolles anstellen im kommenden Jahr. Ihr dürft also auch in den nächsten Wochen vermehrt mit Berichten zu diesen beiden Immobilien rechnen.

Bis bald
Oliver

Das Jahresende rückt näher…

und damit wird die Zeit, meine Jahresziele zu erreichen, immer geringer. Aber das ist in Ordnung, denn dieses Jahr ist viel passiert, was mich meinen großen Ziel trotzdem näher bringt. Trotzdem werfe ich nach wie vor meinen monatlichen Blick auf die Vorhaben, die ich am Anfang des Jahres formuliert habe.

Ich habe jetzt genau 3% meines langfristigen Zieles erreicht. Der Weg zu den 5.300€ monatlich vor Steuern ist aktuell 159,20€ monatlich geringer. Knappe 160€ im Monat, für die ich kaum einen Finger krumm machen muss. Das ist ne feine Geschichte. Zu stark gewichtet sind die Einnahmen aus P2P auch wenn mir diese richtig gut gefallen. So ist hier aber auch das Ausfallrisiko am größten. Bis Ende des Jahres wird diese Übergewichtung aber definitiv anhalten. Im nächsten Jahr werde ich auch den Fokus wieder mehr auf Cashflow legen müssen. Das habe ich dieses Jahr nicht, und das sieht man auch an dem überschaubaren Anstieg des passiven Einkommens.

Dieses Jahr werde ich wohl auch nicht die restlichen Konsumschulden tilgen können. Ich benötige immer noch Diverses an Ausstattung für meine Ferienwohnung. Da ich erst ab Dezember Einnahmen aus der Ferienwohnung erzeuge, verschiebt sich die Tilgung der restlichen Konsumschulden auf Anfang kommenden Jahres. Im Oktober erwarte ich noch ein paar Dividenden aus meinen ETF’s, aber ansonsten wird lediglich der P2P-Bereich zur weiteren Steigerung meines passiven Einkommens bis Ende des Jahres beisteuern.

Im Moment konzentriert sich alles auf die Ferienwohnung, die Fix & Flip Immobilie, die ich letzte Woche erworben habe und über die ich noch berichten werde, sowie den Aufbau des Online-Shops als weitere Einnahmequelle. Aber ganz wichtig für die nächsten zwei Wochen wird mein Urlaub bei dem ich viel Zeit meiner Frau und meinen beiden Kindern widmen werde. Die Erholung ist dringend nötig.

Doch bevor ich damit starte, steht dieses Wochenende noch der Immopreneur-Kongress in Darmstadt an. Jetzt im Anschluss an diesen Artikel werde ich meinen Koffer packen und morgen Mittag, zusammen mit meinem Andi, nach Darmstadt aufbrechen. Vielleicht sehe ich dort den ein oder anderen von euch 😉

Grüße
Oliver