Erste Eindrücke von Estateguru

Bei der Suche nach einem Ersatz für Auxmoney bin ich bei Estateguru gelandet. Inzwischen habe ich mich registriert, verifiziert und die ersten paar Euros investiert. All diese Schritte liefen sehr unproblematisch und reibungslos ab.

Bei Estateguru wird in Immobilienbesicherte Kredite investiert. Nach der Registrierung landet man in einem übersichtlichen Dashboard, von wo aus man überall anders hin navigieren kann. Die Verifizierung konnte ich mit meinem gescannten Personalausweis vornehmen. Diesen hochgeladen und ca. einen Tag später die Bestätigung erhalten, dass mein Account nun verifiziert ist. Jetzt war ich bereit, die ersten Euros zur Plattform zu überweisen. Das geschieht ganz klassisch mittels Überweisung. Ein anderer Weg wird nicht angeboten. Die Einzahlung erfolgte recht schnell. Am nächsten Tag war das Geld verfügbar.

Jetzt konnte ich investieren. Ich habe mich von Anfang an für die Auto-Invest-Funktion entschieden. Außer Investitionsbetrag, Laufzeit und Art des Kredites gibt es nichts weiter auszuwählen. Der Mindestanlagebetrag pro Projekt beträgt 50€. Eine recht höhe Hürde meiner Meinung nach. Per E-Mail wurde ich informiert, sobald der Auto-Invest in ein Projekt eingezahlt hat. Die E-Mail enthält nähere Angaben, um was für ein Projekt es sich handelt, wie lange die Laufzeit ist und mehr. Die Zinsen liegen, bei dem was ich bisher gesehen habe, bei etwa 11%. Nach etwa drei Tagen war ich in zwei Projekte investiert.

Über das Menü komme ich in die Portfolio-Übersicht, wo ich jederzeit die Details der Projekte einsehen kann, in die investiert wurde. Hier finde ich auch den Zahlplan, der mir sagt, an welchen Tagen ich mit welchen Rückflüssen rechnen darf.

Ich werde jetzt in den nächsten Monate hier erst mal ein wenig einzahlen und sehen , was so passiert. Meine erste Zahlung erhalte ich voraussichtlich Mitte Mai. Dank der sehr ausführlichen FAQ’s fühle ich mich bisher recht wohl auf der Plattform. Wenn ihr euch registrieren wollt, erhaltet ihr über folgenden Link 0,5% der in den ersten drei Monaten investierten Beträge als Bonus gut geschrieben. Hier klicken! .

Ich werde berichte, wie sich die Plattform schlägt.

Bis bald
Oliver

Platzt jetzt der Knoten?

Nach vielen Monaten hab ich im März endlich meine Wohnung in Geretsried verkauft. Ich habe dazu schon ein bisschen geschrieben. Neben dem Gewinn hat das ganze noch was anderes Gutes! Es hat mich beflügelt, endlich wieder mehr Gas zu geben und die nächsten Themen in Angriff zu nehmen. Ergänzend dazu kam die spontane Einladung zur Immobilienoffensive von Stephan. Dafür nochmal ein dickes Danke. Schon in den letzten Wochen hat mich ein Thema besonders interessiert, welches bei der Offensive nochmal richtig angetriggert wurde. Dazu werde ich mich bald näher äußern. Jetzt möchte ich aber erst mal mein Zielereview für den Monat März vorstellen.

Meine langfristige Zielerreichung bewegt sich derzeit weiterhin schwach steigend. Von 2,62 % bin ich nun bei 2,65% angelangt. Das ist derzeit zu wenig, aber meinen Konsumschulden geschuldet. Zum Stichtag 31.03.2019 habe ich 142,36€ passives Einkommen monatlich. Ein Großteil der Steigerung kommt durch die Plattform Bondora, die momentan alles andere in den Schatten stellt. Auxmoney werde ich wie angekündigt nun entsparen. Ich werde als nächste P2P-Plattform Estateguru testen, zumindest läuft hier der Verifizierungsprozess. Ansonsten gehe ich davon aus, dass sich in den nächsten Monaten deutlich mehr auf lange Frist investieren lässt, als in den letzten Monaten. Das zeigt sich, wenn man auf die kurzfristigen Ziele blickt.

Meine kurzfristigen Ziele habe ich nämlich an die aktuellen Gegebenheiten angepasst. Ich habe das Ziel “Verkauf von 4 Immobilien als Immobilienmakler in 2019” angepasst in “Verkauf von 4 Immobilien als Immobilienmakler oder Fix & Flip in 2019”. Mit der Wohnung in Geretsried zähle ich hier schon Mal eine als erledigt. Verbleiben drei für dieses Jahr. Ich schätze, dass ich Ende des Monats die Kaufpreiszahlung erhalten dürfte von der ich dann Konsumschulden runtertilge. Im März sind Konsumschulden leicht gesunken, Cashflow leicht gestiegen.

Der April wird richtig spannend. Anstatt vergangenes Wochenende auf die Invest zu fahren, habe ich eine Wohnung in Rheinland-Pfalz besichtigt. Das Angebot habe ich diesen Montag abgegeben. Ich bin gespannt. Ich investiere außerdem das erste mal auf Estateguru und schaue mir diese Plattform als Auxmoney-Alternative an. Zu guter Letzt melde ich diesen Monat ein Gewerbe an.

Bis bald
Oliver