2019! Meine Ziele und Vorhaben

Für das neue Jahr habe ich mir richtig was vorgenommen. Mich erwarten aber auch einige Herausforderungen, die ich bereits berücksichtigen kann und muss. So stehen einige Veränderungen an, die meinen Weg in diesem Jahr begleiten. Ich habe mir für 2019 dieses mal 4 Ziele gesteckt, die ich dieses Jahr erreichen will.

Aber erst einmal kurz zu den Veränderungen und Herausforderungen die in den nächsten Monaten auf mich zukommen. Gleich zum Jahresbeginn trete ich meine neue Arbeitsstelle an. Bisher bin ich täglich morgens 62 km zur Arbeit gefahren und Nachmittags wieder 62 km zurück. Ab sofort reduziert sich das ganze auf 1,7 km pro Strecke. Statt mit dem Auto, fahre ich mit dem Fahrrad oder gehe zu Fuß. Damit gewinne ich eine gute Stunde täglich. Zwar verzichte ich auf ein bisschen Gehalt, aber ich spare auch enorm an Sprit, Verschleiß und Versicherung für mein Auto. Und das Beste, ich arbeite bei meinem Andi. Insofern ergibt sich noch ein positiver Synergieeffekt für unsere Investitionsvorhaben. So sollte der Wechsel in Summe ein großer Gewinn sein.

Zusätzlich habe ich im Dezember meinen Antrag auf Erteilung der Erlaubnis nach §34 c abgegeben. Dahinter verbirgt sich die Zulassung als Immobilienmakler. Der Gedanke, auch als Immobilienmakler unterwegs zu sein, wächst schon einige Zeit in mir. Ich halte die Kombination zwischen Immobilieninvestor und -makler als sehr passend. Auf der einen Seite erhoffe ich mir, selber an einige gute Deals für mich und Andi zu kommen. Auf der anderen Seite gibt es mir die Möglichkeit, vielleicht noch etwas zu verdienen mit Objekten, die ich angeboten bekomme, aber selber nicht kaufen will, weil sie einfach nicht zu mir passen. Zunächst hatte ich die Idee, ein eigenes Büro zu eröffnen. Dann hat es sich aber zufällig fast gleichzeitig ergeben, dass ich mit jemandem ins Gespräch gekommen bin, der für ein namhaftes Immobilienunternehmen ein Büro in der Nähe eröffnet. Dort werde ich vermutlich freiberuflich tätig werden. Um das ganze konkret zu machen, haben wir einen Termin Ende nächster Woche.

Etwas herausfordernd wird, dass ab März bei meiner Frau das Elterngeld für unseren Sohn entfällt. Da wird der kleine Mann schon 1 Jahr alt. Meine Frau wird aber voraussichtlich noch weitere 1,5 Jahre zuhause bleiben und sich um unsere beiden Goldstücke kümmern. Insofern werde ich finanziell etwas mehr zur Verfügung stellen müssen, damit wir auch zukünftig einen gefüllten Kühlschrank haben. Aber auch das werden wir stemmen.

Kommen wir jetzt mal zu den Zielen die ich mir vorgenommen habe. Da hätte wir als erstes und wichtigstes erneut den Abbau der Konsumschulden. Was ich letztes Jahr nicht geschafft habe, will ich dieses Jahr definitiv schaffen. Insofern hat dieses Ziel höchste Priorität. Gerade auch weil ich mehr in die Familienkasse beisteuern muss ist es wichtig, kein Geld mehr in Konsumschulden zu verschwenden. Dabei bin ich dieses Jahr extrem zuversichtlich was dieses Ziel angeht. Da ja auch noch der Verkauf der Wohnung in Geretsried ansteht, werde ich spätestens zu diesem Zeitpunkt das Ziel erreicht haben.

Dann habe ich mir vorgenommen, als Immobilienmakler im Jahr 2019 die ersten 4 Objekte zu verkaufen und damit meine Kasse zu füllen. Ich schätze, dass ich im Februar, spätestens März, mit der Maklertätigkeit beginnen kann. Nach einiger Anlaufzeit will ich dann noch im ersten Halbjahr das erste Objekt verkaufen. Im zweiten Halbjahr entsprechend drei weitere Objekte. Die Einnahmen aus dieser Tätigkeit gehen zu 50% in das Vorhaben der finanziellen Freiheit, sei es um Schulden zu tilgen, oder Investitionen durchzuführen. Die übrigen 50% werden für die Familie verwendet. Ein bisschen Konsum muss sein 😀 Wir wollen ja auch leben!

Im Bereich der Immobilieninvestments habe ich mir auch wieder ein Ziel gesteckt. Da ich aber den Fokus dieses Jahr auf Konsumschulden lege, ist dieses Ziel vergleichbar kleiner. Ich möchte in 2019 eine Wohnung kaufen, die wir als Ferienwohnung vermieten. Die Wohnung sollte bevorzugt in meiner Heimat Garmisch-Partenkirchen sein. Ich werde in den nächsten Wochen klären, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um eine Wohnung als Ferienwohnung anbieten zu dürfen und mich dann langsam auf die Suche begeben. Ich plane aber erst in der zweiten Jahreshälfte den Kauf der Immobilie. Meine Frau und ich werden uns dann gemeinsam um die Ferienwohnung kümmern. Wenn uns das ganze Spaß macht, könnten weitere folgen.

Für sehr ambitioniert halte ich mein Ziel für das passive Einkommen. Ich möchte 2019 mein passives Einkommen verdoppeln. Ok. Jetzt kann man meinen von 138€ auf 275€ ist nicht die Welt. Aber wie geschrieben. Fokus zunächst auf Abbau der Konsumschulden und dann den Erwerb einer Ferienwohnung. Beides hat keinen Einfluss auf mein passives Einkommen. Ferienvermietung ist definitiv nicht passiv. Das heißt, mein passives Einkommen wird nur in den Bereichen P2P und Aktien/ETF’s steigen. Dazu werde ich wie gewohnt monatlich besparen. Wenn es gut läuft werde ich einmalige Zahlungen vornehmen oder die Sparrate erhöhen. Bei den P2P Krediten bleibe ich zunächst bei den drei Plattformen die ich bereits bespare. Ich werde versuchen, die Investitionssummen bei jeder Plattform in etwa immer gleich hoch zu halten. Bei Aktien und ETF’s bespare ich 2019 zunächst einen neuen ETF der etwas anders ausgerichtet ist als der bisherige. Weiterhin kann ich mir vorstellen auch den ein oder anderen Betrag in Einzelaktien zu investieren.

Ich würde sagen, das sollte reichen für dieses Jahr. Ich freue mich sehr auf die nächsten 12 Monate. Ich glaube es wird sich einiges tun und ich werde weiter auf mein Ziel zurennen. Im nächsten Review werde ich die neuen Ziele aufgeführt haben und dann wie gewohnt monatlich darüber berichten. Ich werde zu beginn auch den Cashflow meiner Immobilien neu berechnen. Hier ist es aufgrund von Anpassungen des Hausgeldes zu leichten Veränderungen gekommen.

Haltet euch mit Anmerkungen, Anregungen, Kritik zu meinen Zielen nicht zurück.

Bis bald
Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.