Mainzer Wohnung kurz vor der Vollendung!

Vergangenes Wochenende war ich in Mainz. recht kurzfristig habe ich meine Frau und meine zwei Kinder eingepackt. In der Nacht von Freitag auf Samstag sind wir losgefahren. Gegen 9 Uhr morgens waren wir bei meiner Oma und meinem Opa, die in der Nähe von Mainz wohnen und haben uns ein schönes Frühstück gegönnt. Danach ging es in meine Wohnung um den Renovierungsfortschritt zu prüfen und meiner Familie meine Immobilie zu zeigen.

Vor Ort haben wir meinen Handwerker Gregor mit seinen Mitarbeitern angetroffen. Gregor hat uns durch die Wohnung geführt und den aktuellen Status gezeigt. Die Wände waren alle gestrichen. in zwei Räumen war der neue Laminat bereits verlegt. Insgesamt ging es gut vorwärts. Meine Frau hat sich übrigens nicht getraut, vom Balkon runter zu gucken. Das 19. OG war ihr doch etwas zu heftig 😀

Parallel habe ich auch noch mal mit der Hausverwaltung wegen der Miete verhandelt. Wir haben uns diese Woche auf 660€ kalt monatlich geeinigt. Ich konnte also nochmal 10€ mehr rausholen, die sich direkt in voller Höhe auf meinen monatlichen Cashflow auswirken werden. Der Vertrag wird diese Woche unterzeichnet.

Soeben habe ich noch mein Abschlussgespräche mit Gregor zwecks der Renovierung gehabt. Morgen wird die Wohnung final fertig gestellt. Ich werde nicht persönlich zur Abnahme fahren, sondern Florian, der auch die Besichtigung eingangs gemacht hat, bitten, die Wohnung nochmal zu checken und Fotos zu machen.

Das Projekt “Mainzer Wohnung” geht in den Endspurt. In ca. einer Woche ist alles erledigt und die Mieteinnahmen sprudeln. Der neue Cashflow wird aber erst im Ziele-Review Anfang August zu sehen sein, da erst im Juli die ersten Einnahmen erfolgen. Sobald ich noch die neuesten Bilder von Florian habe, werde ich einen kleinen Beitrag mit Vorher-Zwischendrin-Nachher-Fotos machen.

Bis dahin
Dein
Oliver

Was passiert so bei meinen P2P Investments??

Wie angekündigt, habe ich Anfang diesen Monats nochmal bei Mintos nachgelegt. Aktuell bin ich mit etwa 400€ bei Auxmoney und mit knapp über 100€ bei Mintos investiert. In den nächsten Monaten will ich das Invest bei beiden Plattformen auf ein ähnliches Level heben, um so besser vergleichen zu können.

Aber es gibt einige Dinge, die von Anfang an bei beiden Plattformen anders laufen. Bei Auxmoney gefällt mir, dass es sich um eine deutsche Seite handelt. Einer deutschen Seite entsprechend komplex ist der Registrierungsprozess. Mir gefällt auch, dass die Kredite in Risikokategorien eingeteilt sind. Die Renditen klingen auf den ersten Blick gar nicht schlecht. Allerdings werde ich das Gefühl nicht los, dass die Kreditnehmer nur mittelmäßig gut überprüft werden und jeder nahezu angeben kann was er will. Von den 17 Kreditprojekten, in die ich aktuell investiert habe, befinden sich bereits 3 in Mahnstufe 1 oder höher. Das gefällt mir nicht. Auxmoney bietet auch keine Rückkaufgarantie für überfällige Kredite.

Mintos ist eine Plattform aus Lettland. Hierzu muss man erst mal Vertrauen sammeln. Aber, Lettland ist mittlerweile Mitglied der EU. Mir gefällt hier besonders, dass verschiedene Kreditanbahner ihre Kredite hier wie auf einem Marktplatz anbieten und die Vielfalt der angebotenen Kredite und Kreditarten so vielfältig ist. Die Renditen sind im Vergleich zu Auxmoney deutlich höher, was auf ein höheres Risiko schließen ließe. Allerdings bieten viele Kreditanbahner Rückkaufgarantieen für überfällige Kredite an. Aktuell bin ich hier in 11 Kreditprojekte investiert und konnte auch erste Rückzahlungen verbuchen.

Ich finde es spannend, die beiden Plattformen miteinander zu vergleichen und zu sehen, welche für mich besser funktioniert. Ich werde regelmäßig darüber berichten, wie sich Rückzahlungen, Renditen und Ausfälle entwickeln. Solltest du noch andere Plattformen empfehlen können, freue ich mich auf Hinweise und ein paar Zeilen zur empfohlenen Plattform.

Bis bald
Dein
Oliver

Noch 2877 Tage

Wie angekündigt, habe ich mit der Hausverwaltung in Mainz nochmal nach verhandelt wegen der Miete. Aktuelles gebot liegt bei 650 Euro. Damit kann ich schon deutlich besser leben. Man darf nicht vergessen, dass diese Miete garantiert ist, egal ob die Wohnung bewohnt ist oder nicht. Ich habe mir daraufhin den Vertrag zuschicken lassen, welchen ich heute erhalten habe. Aber auch hier muss noch verhandelt werden. Das ganze ist also noch nicht in trockenen Tüchern.

Das Interview mit meinem Banker steht auch noch aus. Ich bin tatsächlich leider noch nicht ganz durch mit den Vorbereitungen. Aber ich versuche weiterhin, diesen Monat das ganze über die Bühne zu bringen.

Die meiste Zeit kostet mich aktuell der nächste anstehende Immobiliendeal. Es handelt sich um ein Appartement welches ich gleich wieder mit Aufschlag verkaufen möchte. Weitere Details bleiben aber nach wie vor unter Verschluss 😉

Mein Investment in die Plattform Mintos habe ich diesen Monat ausgebaut. Ich erwarte die ersten Rückflüsse in dieser Woche.

Es bleibt an allen Fronten etwas zu tun. Andere Themen laufen bereits im Hintergrund an, über die ich in den nächsten Wochen ebenfalls noch mehr berichten kann. Das wichtigste aktuell ist die Wohnung in Mainz abzuschließen. Ich werde aber in den kommenden Wochen auch die WM genießen und mir ein bisschen Fußballzeit gönnen 🙂

Dein
Oliver

Neues zu meiner zweiten Wohnung

Ende April hatte ich ja über den Kauf meiner zweiten Wohnung berichtet, die ich damals quasi ungesehen gekauft habe. Mittlerweile ist der Kaufpreis bezahlt und letzten Sonntag war es dann soweit: Wohnungsübergabe.

Nach harten 6,5 Stunden im Auto traf ich Sonntags um 16.15 in Mainz ein. Auf mich wartend meine Freunde Florian, der für mich die Wohnung besichtigte, und mein Freund Jan-Hendrik, der gerade selber an seinem ersten Objekt dran ist. Florian hatte von Makler bereits die Schlüssel in Empfang genommen. Wir betraten also zu dritte das Haus und fuhren mit dem Fahrstuhl ins 19. OG, wo meine Wohnung auf mich wartete. Der Moment, in dem sich der Schlüssel im Schloss dreht und sich die Tür ein Spalt öffnet. Der Moment, wo der Geruch deiner neuen Wohnung und die ersten Lichtblicke auf deine Augen treffen. Ok. Ich übertreibe ein bisschen 😉 Aber es war dennoch sehr spannend, als ich die Tür aufschloss und die Wohnung betrat.

Wir schauten uns um. Inspizierten jede Ecke, genossen den Ausblick. Ich war super zufrieden. In der Küche warteten die weiteren Schlüssel des Objektes auf mich. Ich machte mir einen Eindruck darüber, was alles renoviert werden muss. Florian war ja bereits einige Wochen vorher mit einem Handwerker in der Wohnung, der sich ebenfalls ein Bild gemacht hat. Jetzt konnte ich die Kosten auch verhandeln… Im Anschluss schauten wir uns noch den zugehörigen Keller und TG-Stellplatz an. Ich bin nach wie vor von einem guten Kauf überzeugt.

Am Montag Morgen traf ich mich noch mit der Hausverwaltung wegen eines Generalmietvertrages. Die Hausverwaltung betrat mit mir nochmal die Wohnung um sich ein Bild zu machen. Ich zählte auf, was alles in den kommenden Wochen renoviert werden soll. Die Hausverwaltung bietet an, mir eine fixe Miete zu zahlen, egal ob Leerstand oder nicht, und vermietet die Wohnung dann selber mit einem Aufschlag weiter. Klar, dass die mir angebotene Miete nicht der Marktmiete entspricht, dafür hat man auch keine Sorgen. Das entsprechende Angebot habe ich gestern erhalten. Jedenfalls bin ich nach der Besichtigung wieder Richtung Garmisch gefahren. Zurück nur 4,5 Stunden.

Zuhause angekommen habe ich direkt den Handwerker angerufen. Es wird folgendes in der 78m² großen Wohnung gemacht: Teppichboden und Fußleisten raus und entsorgen. Laminat verlegen. Löcher in Wänden zu machen und Wände streichen. Heizkörper lackieren. Silikonfugen im Bad erneuern. Türzargen abschleifen und weiß streichen. Balkontür einstellen. Kostenpunkt inkl. Material etwa 5.500€. Ich denke, der Preis passt gut.

Wie bereits erwähnt habe ich heute das Angebot der Hausverwaltung bekommen. Inkl. TG-Stellplatz bietet man mir 600€ monatlich für die Wohnung. Wenn ich selber vermiete, erziele ich etwa 750€ im Monat. Der Unterschied ist mir zu heftig. Ich versuche jetzt hier noch deutlich nachzuverhandeln, ansonsten kümmere ich mich über andere Wege um eine Vermietung. Da ich ab Juli vermieten will, habe ich noch ein kleines bisschen Zeit.

Ich halte dich auf dem Laufenden.

Dein
Oliver

Juni-Review meiner Ziele

Im Mai hat sich, wie angekündigt, ein bisschen was getan bei meiner 3000 Tage langen Reise. Gerne teile ich heute mit dir den aktuellen Stand meiner Zielerreichung.

Beginne ich doch wieder mit dem oberen Teil, den langfristigen Zielen. Insgesamt hat sich mein monatliches passives Einkommen um 3,57 € auf jetzt 73,64 € erhöht. Mein passives Einkommen aus auxmoney ist dabei um 0,06€ monatlich gestiegen. Das sieht sehr wenig aus, wird sich aber in den nächsten Monaten weiter aufbauen. Ich bleibe hier sehr entspannt und baue parallel Mintos aus, wo ich diesen Monat die ersten Erträge erwarte. Die restliche Steigerung um 3,51 € erfolgte aus Dividenden auf Aktien, die ich besitze. Bei meinem ETF hat sich im Mai nichts getan. Ich erwarte hier die nächste Ausschüttung erst im Juli. Einzelaktien baue ich derzeit nicht aus, nur meinen ETF bespare ich monatlich weiter um hier die Einnahmen zu erhöhen. Die Zielerreichung meines langfristigen Ziels ist von 1,32% auf 1,39% angestiegen.

Auch bei den  kurzfristigen Zielen hat sich demnach wieder was getan. Der neu generierte Cashflow ist analog dem langfristigen Ziel gestiegen und liegt jetzt bei 53,64€ von 150,00€. In Prozent heißt das eine Erhöhung der Zielerreichung von 33% auf 36%. Der Abbau der Konsumschulden ist im Mai etwas langsamer von statten gegangen. Trotz einer kleinen Sonderzahlung hat sich der Abbau nur von 19,89% auf 23,63% erhöht. Dieses Ziel noch auf 100% zu bringen wird mich noch etwas Anstrengung kosten. Nachdem ich aber mein Cashflow-Ziel für dieses Jahr erreicht habe, will ich die Schulden stärker in den Focus rücken.

Für den Juni erwarte ich folgendes: Die Vermietung meiner Mainzer Wohnung steht an. Idealerweise schaffe ich das noch um Juni. Spätestens Anfang Juli soll alles klar sein. Außerdem erwarte ich erste Rückflüsse aus Mintos. Da ich hier aber erst mal nur mit nem 10er rein bin, werden diese noch keine Auswirkung auf meine Ziele haben. Ich schieße diesen Monat aber nochmal 100€ nach.

Soweit für den Moment. Wie immer freue ich mich über Feedback. Ich kann nur dazulernen und mich verbessern!

Dein
Oliver